Willkommen Auf dem Komturhof


Komm zum Komturhof


"WO UNsERE SCHAUSPIELKUNST ERFUNDEN WURDE"

24. März 18 Uhr - Lesung mit Hilde Thoms


Foto: Jens Müller, Harzer Volksstimme
Foto: Jens Müller, Harzer Volksstimme

Mit einem besonders reizvollen Erlebnis wird der Heimatverein seine Reihe „Komm zum Komturhof“ 2020 fortsetzen. Die vielen Besuchern bereits von zwei Lesungen in Darlingerode bekannte Autorin Hilde Thoms wird das Geheimnis lüften, wo unsere Schauspielkunst zur Welt kam. Die Blankenburgerin hat nicht nur die Neuberin-Stiftung gegründet, sondern auch intensiv das Leben und die Verdienste von Caroline Friederike Neuber (1697-1760) um die Schauspielkunst, wie wir sie heute kennen, erforscht.

Darlingerode ist ein guter Ort sich diesem Thema zu nähern.

In Kindergarten und Grundschule sind Theaterspielen und Theaterbesuche sehr beliebt. Unsere Buggenhagenschule erfreut jährlich mit eigenen Aufführungen.

Nicht zuletzt kommt jedes Jahr die Silstedter Theatergruppe gerne in die stets ausverkaufte Sandtalhalle.

Doch auch ein Blick in die Geschichte unseres Ortes zeigt, dass Schauspiel schon früh faszinierte. In sein Tagebuch schrieb der 15-jährige Darlingeröder Wilhelm Miehe, dass der „Jünglingsverein“ sich intensiv auf eine Theateraufführung vorbereite. Anlaß für das am 20. Januar 1901 aufgeführte Stück war der 200. Jahrestag der Inthronisierung des Königs in Preußen. Der Saal bei Oehlmans sei „voller Menschen“ gewesen, so daß „…niemand mehr stehen noch sitzen konnte“ schrieb der „Jüngling“ Miehe. Ob im „Jünglingsverein“ jemand etwas über die Neuberin wußte?

Mehr über das Geheimnis um die Schauspielkunst verrät uns Hilde Thoms am 24. März 2020 um 18.00 Uhr im Festraum des Komturhofes Darlingerode, Im Winkel 3.

Wie wir es von Hilde Thoms kennen, hat sie auch zu diesem Thema ein Büchlein verfasst, das nach der Lesung erworben werden kann. Auf Wunsch wird es von der Autorin signiert.


Museum Komturhof Darlingerode - Heimstatt des Heimatvereins Darlingerode e.V.
Unser Heimatverein freut sich immer über Besuch auf dem Komturhof

Unser Hof steht mit seiner Geschichte aus fünfeinhalb Jahrhunderten für Besucherinnen und Besucher offen.

Sie erreichen uns bequem als Wanderer, mit dem Rad, mit Bus und Zug oder mit dem Auto.

Im Jahre  1468 wird der Komturhof erstmalig als „curia des comtures“ im Urkundenbuch des Klosters Ilsenburg erwähnt.

Der heute noch vorhandene Ständerbau stammt aus dieser Zeit. Seither wurde der Hof als Wirtschaftshof und Komturförsterei der Deutschordens-Kommende Langeln, ab 1840 als gräfliches Forsthaus, ab 1930 als Dienstwohnung der preußischen Staatsforstverwaltung und ab 1945 als Wohnhaus genutzt.

1994 eröffnete der Heimatverein nach fachgerechter Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude das Heimatmuseum.

Ein Festraum steht für Bildung und Geselligkeit zur Verfügung.


Publikationen des Heimatvereins    Mehr...


Treffen der BurgbergFreunde

Die AG Burgberg des Heimatvereins traf sich am 13. Februar 2020 zu einer Zwischenauswertung ihrer Arbeit. Mehr...


Forum: Unser Wald

Am 07. November 2019 kamen über 60 Interessierte zum Forum mit unserem Revierförster Lutz Böge. Die ungeschminkte Schilderung der derzeitigen Lage ließ doch die Hoffnung zu: Unser Wald ist zu retten. Doch wird er künftig wohl anders als gewohnt aussehen. Mehr...

Neu auf Unserer Seite

Die seit 25 Jahren bestehende AG Kartenspiel Komturhof wirbt um neue Mitspielerinnen und Mitspieler. Mehr...


TERMINE

25.01.bis 08.08.2020

Neuimkerkurs Imkerverein Wernigerode e.V. (Drei Schulungstage auf dem Komturhof)

05.03.2020

16 Uhr

Vorstandssitzung

07.03.2020

16 Uhr

Jahreshauptversammlung

24.03.2020

18 Uhr

"Wo unsere Schauspielkunst erfunden wurde"

Lesung mit Hilde Thoms

03./17./31.03.2020

14-18 Uhr

Skat- und Romménachmittag,

neue Mitspieler sind immer willkommen

15./16.04.2020

Backtage - "Ein irrer Duft von frischem Brot"


Darlingeröder Kalender 2020

Der Darlingeröder Wandkalender für das Jahr 2020 ist fertig und ab sofort verfügbar. Im bewährten A3-Querformat wurden historische, teils farbige und bisher nicht veröffentlichte Ansichtskarten des Ortes von Ende des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts von Dr. Wolfgang Böttcher und Eberhard Schröder aufbereitet.

Die in den vergangenen beiden Jahren gesammelten Postkarten stammen aus dem Archiv des Heimatvereins. Der Kalender mit insgesamt 14 Ansichten hält für jeden Monat eine Überraschung bereit und eignet sich ganz hervorragend als Weihnachtsgeschenk.

Kaufen kann man den Kalender zum Preis von 12 EUR in der Blumenscheune Ruppe, bei Bäcker Riemenschneider (Dorfstraße und Hengelbreite) sowie in der Touristinformation Sandtalhalle.


Der Darlingeröder Kurier Online

Die Kurier-Redaktion hat in fleißiger Arbeit dafür gesorgt, dass die Kurierausgaben seit 2003 online zur Verfügung stehen.  Der Darlingeröder Kurier wird viermal im Jahr von einer engagierten Gruppe für die Einwohner unseres Dorfes, für ehemalige Darlingeröder und Interessierte aus anderen Orten herausgebracht. Mehr...


Möchten Sie Mitglied des Heimatvereins werden? So geht's:


In den Ferien Ein BÄcker sein

Im Rahmen des Ilsenburger Ferienpprogramms hatten im Juli 2019 Mädchen und Jungen einen interessanten Ferientag auf dem Komturhof in Darlingerode.

Brot selbst zu backen  kann ein richtiges Erlebnis sein. Der Einblick in diese heute nur noch selten zu sehende Handwerkskunst machte allen viel Spaß. Mehr...

Foto: Sebastian Umbach


Kontakt

Seit Januar 2019 ist der Komturhof nicht mehr täglich besetzt. Dennoch können Sie uns erreichen unter der Telefonnummer 03943/634693 (Vors. Werner Förster) oder per Mail über unser Mailformular.


Unsere Interessengruppen


Wer Lust hat, mitzumachen oder eine neue Gruppe ins Leben zu rufen, ist herzlich willkommen.