Wegbeschreibung für Wanderer


Der Komturhof ist sehr gut vom Klosterwanderweg oder dem Naturlehrpfad zu erreichenAuf dem Weg vom Kloster Himmelpforte bogen die Mönche an der Mönchsbuche Richtung Darlingerode ab nahmen im Dorf die Mönchsgasse, um die dortigen Klosterhöfe zu erreichen.
Vom Klosterwanderweg, dem Weg Deutscher Kaiser oder dem Naturlehrpfad erreicht man bequem den Komturhof. Die Mönchsbuche, Wegmarke für die Mönche auf dem Weg zwischen den Klöstern Himmelpforte und Ilsenburg, ist auch für Wanderer eine gute Orientierung.

Für Wanderer auf dem Harzer Klosterwanderweg, dem Weg deutscher Kaiser und Könige und dem Naturlehrpfad ist der Komturhof noch ein Geheimtipp. Darlingerode befindet sich zwischen dem ehemaligen Augustinerkloster Himmelpforte bei Wernigerode und dem Benediktinerkloster Ilsenburg.  Wer gleich hinter dem Uitschenteich Richtung Darlingerode abbiegt, folgt dem kürzesten Weg. Man erreicht Darlingerode auf der  Mönchsgasse, Bezeichnung des Weges in alten Zeiten, den die Mönche im Ort zu den Klosterbesitzungen gingen. Heute heißt dieser Weg "Im Winkel" - und genau dort befindet sich unser Heimatmuseum Komturhof. Das Kloster Himmelpforten bewirtschaftet bis Anfang des 16. Jahrhunderts in Darlingerode mehrere Höfe.

Im Jahre 1296 verkauft das Kloster Himmelpforten dem Deutschen Orden ein Erbgut zu Darlingerode. Dazu gehören drei bis dahin von Klosterbrüdern genutzte Höfe (Häuser) sowie zwei weitere Häuser.