Botanische Kostbarkeiten im Harz und im nördlichen Harzvorland


Erfreulich groß war das Interesse an der Vorstellung botanischer Kostbarkeiten aus dem Harz und dem nördlichen Harzvorland im Darlingeröder Komturhof. Etliche der gut 50 Besucher brachten während des Vortrags von Jürgen Roehl eigene Erfahrungen und Kenntnisse zu den vorgestellten Pflanzen und zu den Standorten, wo diese vorkommen, ein.

Für das bessere Verständnis, warum in unserer Region bestimmte Pflanzen wie zum Beispiel Orchideen wachsen, begann Roehl mit Erläuterungen zur erdgeschichtlichen Entwicklung, Bodenbeschaffenheit und hiesigen klimatischen Bedingungen.

Der Referent verstand es, im Zuge des Jahresverlaufs die jeweils typischen Pflanzen und deren Entwicklungsstadien zu verdeutlichen.

Die dazugehörigen Bilder verdeutlichten auch den Aufwand, der erforderlich ist, um solch eine Dokumentation zu erstellen.

Nach dem eigentlichen Vortrag ging der Austausch weiter. Das Ehepaar Jürgen und Christine Roehl, das immer gemeinsam auf Exkursion geht, hatte selbst gezüchtete Jungpflanzen und Samen einiger Kostbarkeiten zum Verschenken mitgebracht. Diese stammen, wie Roehl betonte, nicht aus der Natur, sondern aus dem eigenen Garten. Mehrere Pflanzenfreunde werden sich nunmehr ausprobieren und die Entwicklung ihrer neuen Pflanzen beobachten können.

Die Fotos auf dieser Seite hat uns Jürgen Roehl zur Verfügung gestellt.